Startseite
Aktuelles
Über mich
Kinder & Hunde
Welpentreff
Teenietreff
Nasentreff
Apporttreff-Futterbeutel 
Leinen-Intensivkurs
Trainingsspaziergang
Hundewanderung
Kommunikationskurs
Verhaltenstraining
Hütetraining
Seminare
Erfahrungsberichte
Anmeldeformular
Links
Kontakt
Impressum

 

"Der Wunsch, ein Tier zu halten, entspringt einem uralten Grundmotiv - nämlich der Sehnsucht des Kulturmenschen nach dem verlorenen Paradies."
Konrad Lorenz
 
 
 
 
Trainingsgelände in Haltern Sythen.
Mobile Hundeschule
 in Coesfeld, Dülmen, Nottuln, Haltern und
auch bei Ihnen 
zu Hause!

Hundewanderung 
 

Wer Lust hat in einer Runde Gleichgesinnter zu laufen, ist bei unseren Wanderungen genau richtig.
Mensch und Hund haben Bewegung und Spaß, sammeln neue Erfahrungen und lernen andere Hunde und Menschen kennen.
Wir beschäftigen uns mit Fragen rund um Erziehung und Training
sowie die Kommunikation und Verhaltensweisen der Hunde.
Auch hier stehe ich für immer für Fragen zur Verfügung.
 

 Hundewanderung
 
• Wanderung am 3ten Advent mit dem Canistreff 

Wir verbringen einen schönen Adventsnachmittag mit netten Menschen und Hunden. Unsere Wanderung wird etwa  ca 2 1/2 Stunden dauern und anschließend kehren wir gemeinsam ein, um Reibeplätzchen und  Kaltgetränke oder Kakao zu geniessen. 
Wir hoffen natürlich wieder auf tolles Wetter. Vieleicht bekommen wir ja etwas Winterfeeling, oder haben  die lauen Temperaturen des goldenen Herbstes und die Hunde können noch ein Bad im See wagen.

Durch die Teilnahme spendete jeder       10 EURO, für ein Projekt für Kinder in Not. Welches es dieses Jahr sein wird, habe ich noch nicht entschieden.

Termin: Sonntag 16.12. um 14.00 Uhr 

Anmeldung unter: Canistreff-Anmeldung
 

• Unsere Frühlingstour führt uns vom 27.04-28.04.2019 an Mosel und Lahn



 


Ein Wochenende voller Abwechslung:
Weinberge, blühende Streuobstwiesen, Bachtäler, Wälder, eine nicht zu abenteuerliche Klamm, Burgen und nicht zu letzt wunderschöne Weitblicke über die Mosel, Lahn und den Rhein.
All das läd zu einem tollen Wochenende ein, das unsere Wanderherzen erfreut.

Zum schönen Abschluss schippern wir dann am letzten Tag noch über den Rhein.

Die erste Wanderung sind die traumhaften Bleidenberger Ausblicke


... der Name ist wirklich Programm! Wir starten mit einem starken Anstieg durch die Weinberge um dann nach den ersten Mühen einen grandiosen Panoramablick in das Moseltal zu erhalten. Weiter führt uns unser Weg auf die Ebene, wo wir über Streuobstwiesen mit wunderschönen Obstbaumblüten kommen werden. Von der Ebene führt uns dann der Weg hinab in ein von einem Bach begleitetes Tal, eingefasst von mächtigen Felswänden.


 

   
   

 

Nach einer Rast im Tal führt uns unser Weg wieder auf die Höhen. Auf den Spuren eines alten Weinbergspfades gelangen wir dann zur wunderschönen mittelalterlichen Burg Thurant, von wo aus wir wieder einen tollen Blick auf das Moseltal haben werden. Vorbei an der Wallfahrtskirche Bleidenberg gelangen wir dann wieder in die Zivilisation.

Die zweite Wanderung führt uns entlang der Lahn in die Ruppertsklamm

 


Wir beginnen unsere Tagestour mit dem Schiff, um auf der anderen Rheinseite. dort wo Rhein und Lahn sich treffen, den Naturpark Nassau zu erkunden. Die wunderschöne Rundwanderung im Mündungsbereich der Lahn führt uns über die Höhenzüge der Taunus- und der Westerwaldseite der Lahn. Nach einem kurzen Anstieg durch lichten Wald, belohnt uns an der Burg Lahneck, ein wunderschöner Blick auf den Rhein und die Burg Stolzenfels. Über die Höhenzüge des Taunus mit seinen idyllischen Obstwiesen und wunderbaren Ausblicken folgen wir dem Rheinsteig runter zur Lahn. Ein schöner Steg über den Fluss führt uns zur wild romantischen Ruppertsklamm, die uns wieder auf die Höhen der Westerwaldseite bringt. Hier heißt es einige felsige Passagen zu erklimmen. Abenteuerromantik wird wach...Schöne Fernsichten auf die Lahn belohnen uns nach dem Aufstieg durch die Klamm. Vorbei am Kloster Allerheiligen beginnt dann der Abstieg mit einem letzten Blick auf Burg Lahneck.

Wir werden eine letzte Rast im Wirtshaus an der Lahn unter wunderschönen alten Kastanienbäumen einlegen, bevor wir dann wieder mit dem Schiff nach Rhens zurückkehren.
Es verspricht ein wirklich abwechslungsreiches Wochenende zu werden und so hoffe ich wieder auf wunderbare Teilnehmer und entspannende Atmosphäre um diese schönen Tage zu genießen.

Die Routen betragen zwischen ca.13 und 15 km und sind wieder sehr unterschiedlich.

Das Hotel Roter Ochse, mit schick renovierten Zimmern in altem Gemäuer, erwartet uns am  Abend mit einer tollen Menükarte.
Hier kocht der Chef selber und das mit feinem Geschmack...
Wir sind schon zuvor einige Male dort gewesen und ich freue mich immer wieder mit euch bei Familie Kochhäuser zu Gast zu sein!


Inclusiv

1x Übernachtung im Doppel- oder Einzelzimmer

1 x reichhaltiges Frühstück

2 x geführte Wanderung

1 x Schifffahrt Rhens-Oberlahn-Rhens

1 x Gästekarte zur Nutzung des VRM

EUR 167 pro Person im Standart DZ incl. Hund

EUR 173 pro Person im Komfort DZ incl. Hund

EUR 187 pro Person im Einzelzimmer incl. Hund

EUR 190 pro Person im Queensizezimmer zur Einzelnutzung incl. Hund

Termin: 27.-28. April 2019

Voranmeldung unter: Canistreff-Anmeldung

 
Hier einige Impressionen der letzten Wanderungen

• Unsere Septemberwanderung 2017 " Auf Rothaarsteigspuren " im Sauerland

Dies war wieder eine phantastische Hundewanderung mit viel Abwechslung über 3Tage im nahe gelegenen Sauerland mit seiner malerischen Landschaft.



Am ersten Tag starteten wir mit einer sehr naturreichen Wanderung.
Grandiose Ausblicke und herrliche Naturpassagen durch Hohlwege.
Eine außergewöhnlich abwechslungs-
reiche Tour, die uns an Fischteichen vorbei ins schöne Krenkeltal führte.
Einem NSG, welches durch ein naturnahes, ausgedehntes, stark verzweigtes Bachsystem des
Schwarzbaches, des Meinscheidbaches und ihrer Nebenbäche  charakterisiert ist. Danach führte uns dann der Weg durch Buchenwald zum Elberndorfer Bach und einem weitere Höhepunkte der  Ausblick vom „Goldenen Zapfen“

Die etwa 11,3 km lange Tour war mit nur 305 Höhenmetern das richtige zum Ankommen.  


 

Auf Eselspfaden unterwegs am Rothaarsteig. Wir folgten historischen Transportwegen durch die Rothaarvorhöhen und passierten u.a. die Oberhundemer Klippen.



 


Licht und Schatten, Berg und Tal, Pfad und Weg, dichter Wald und begeisternder Ausblick, Fels und Wiese – die mit dem Deutschen Wandersiegel zertifizierte Rundwanderung hatte etwas! Dass wir im Alpenhaus,  nach etwas mehr als acht Kilometern wundersam einkehrten, weiß jeder der dabei war.

Dem Rothaarsteig folgten wir für eine Weile und gelangten schließlich auf den Eselpfad, der seinem Namen alle Ehre erweist. Als wir aus dem Wald heraustraten und das Häuserensemble von Oberhundem  und eine wunderbare Wildblumenwiese sahen, wussten wir: Wanderherz was willst du mehr? ... nun ging es noch zurück zum Hotel um den Abend dort perfekt ausklingen zu lassen.
Diese Tour hatte ca. 14,5 Km und startete direkt vom Hotel aus.

Die letzte Wanderung auf dem Skulpturenweg und Kyrillpfad...



 


...nach einer kurzen Fahrt erreichten wir  "Schanze" Unser Weg führte entlang des Höhenzuges Rothaarsteig durch eine waldreiche Gebirgslandschaft, welche sich an einigen Stellen für herrliche Aussichten über die darunter liegende Landschaft des Sauerlandes öffnet. Wir überquerten eine Hängebrücke, die unser Vertrauen der Hunde erproben konnte...
 

Zusätzlich wanderten wir an einigen Skulpturen des Waldskulpturenwegs vorbei.
Auf dem „Kyrillpfad”, einem Rundweg durch das vom Orkan Kyrill verwüstete Gelände mit trittsicheren Stiegen, kleine gezimmerte Treppen und Stege war der Mut unserer Vierbeinern noch einmal richtig gefordert. Zum Ausklang kehrten wir noch in das Gasthaus zur Schanze ein, wo wir in der Sonne nochmal so richtig die tolle Truppe und die schönen Wanderungen revue passieren liessen.
Toll war`s mit euch!

Diese knapp 13,5 km hatten 300 Höhenmeter.

 


• Unsere Wanderung " Entlang der Lahn in den Mai " führte uns in den Naturpark Nassau

Dies wird wieder eine phantastische Hundewanderung mit viel Abwechslung über 3Tage im Naturpark Nassau, einem der schönsten Landschaftsschutzgebiete Deutschlands.
 


Kulturwanderer wird diese Etappe begeistern, gibt es hier doch einige historische Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Wir beginnen den Naturpark Nassau direkt vom Ort Nassau aus, zu erkunden. Die wunderschöne Streckenwanderung führt uns über die Höhenzüge der Taunus- und der Westerwaldseite der Lahn nach Bad Ems. Erst geht es hoch zur Burg Nassau und dann rauf zur Kuxlay, wo wir mit einem traumhaften Ausblick für einige Höhenmeter belohnt werden.
Wieder unten an der Lahn erwartet uns in Dausenau der schiefe Turm des historischen Örtchens, die Stadtmauer oder das zweitälteste Fachwerkrathaus in Deutschland. Nochmal über die Höhen mit einem letzten Blick über die Lahn kommen wir zum Schluss nach Bad Ems mit den zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Hier können wir noch etwas flanieren oder verweilen - zurück bringt uns die Lahnbahn.
 


Die zweite Wanderung führte uns in den Lahn-Westerwald und ins romantische Gelbbachtal



 


Wald und Wein, Aussichtspunkte und einsame Taleinschnitte – Wanderherz was willst du mehr?
Wir starten mit einer Bahnfahrt entlang der Lahn nach Laurenburg, danach wird es recht sportlich, da gleich zu Beginn ein ordentlicher Anstieg auf uns wartet. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind nötig, wenn wir über Felsen an einem Kamm entlang klettern und die Felsformation Wolfslei umrunden. 

Am Goethepunkt werden wir wieder mit einem Fernblick auf den Taunus belohnt, dann geht es durch Weinberge bergab, wo in Obernhof ein schnuckeliges Cafe auf uns wartet. Wieder stetig bergan, hoch zum Laugenaublick und über einen schönen Naturpfad zum Ort Weinähr im Gelbbachtal. Oben auf dem Aussichtsfelsen Hohe Lay erwartet uns ein herrlicher Ausblick ins Lahntal und auf Nassau. Dort können wir noch eine Schleife an der Lahn und über den Burgberg drehen, je nach Kondition...


Die letzte Wanderung findet auf der romantischen Lahn statt





 


...nach einer Fahrt mit der Lahntalbahn und ausführlichen Einweisung durch den Kanuverleiher stechen wir in See und setzten unsere Wanderung auf der Lahn fort.
Die Lahn hat sehr wenig Strömung und war daher auch für " Erstpaddler " und Hunde geeignet. Wir starteten in Balduinstein und paddelten 12 km Flussabwärts bis Laurenburg, dabei dabei haben wir zwei Schleusen passiert.

Wir benötigen ca. 4  Stunden dafür, in denen wir eine der schönsten Etappen durch die Cramberger Schleife geniessen. Die Lahn gilt als eine der reizvollsten Flusslandschaften Europas.
Die Auenlandschaften der Lahn, die unter Naturschutz stehen und die naturnahen
Ufer bieten vielen Tier und Pflanzenarten besondere Lebensräume und ist somit ein romantisches Idyll.
 

Nach der Ankunft in Laurenburg machen wir eine letzte gemeinsame Rast, bevor wir wieder Richtung Heimat fahren. Ich denke wir werden die 3 abwechslungsreichen und harmonischen Tage in vollen Zügen genießen und wie beim letzten mal durch die Ruhe an der Lahn hervorragend entspannen.
Wir werden wieder bei Frau Kautner zu Gast sein, die sich damals toll um uns gekümmert und uns jeden Wunsch erfüllt hat.
 
Hier einige Impressionen der letzten Lahnwanderung


... ein letztes Mal die Stiefel schnüren und dann ging es rein in die Ruppertsklamm

... oben auf den Höhen des
Westerwaldes angekommen, genossen wir den Blick auf die Lahnmündung in den Rhein

Oben angekommen, kam auch unser letztes Team dazu, denn Alonzo ließ sich schieben...tapferer Burschi !

... schnell war enschieden, der richtige Platz für eine ausgiebige Rast



 

 

Echte Burschis parken, wo man als Bursche so parkt...

noch einmal mit vereinten Kräften hinauf

danach ging es aber nur noch bergab

 



... ein bischen Abenteurerromantik aber dann war die Klamm doch nicht so
arg wie befürchtet.

 

 

... am 2ten Tag ging es dann auf die Höhen über Nassau. Eine kleine Zwischenrast, denn es ging stetig bergan

... ein traumhafter Ausblick übers Gelbbachtal...



...dann ging es weiter

 

nach Weinähr


 



durch wunderschöne Rapsfelder
entlang der Lahn

         
...am letzten Tag ging es auf die Lahn
etwas skeptische Blicke bei der
Einweisung,ob das wohl alles so klappt



Skepsis langsam über Bord werfen
und dann...

die Lahn, bekannt für ihre Idyllischen Ufer, einfach genießen.
 

zum Schluss war noch mal Teamgeist gefragt, um die Boote aus dem Wasser zu holen. Wo immer eine helfende Hand benötigt wurde, es war eine zur Stelle.
 

es war eine tolle Truppe und wir hatten eine richtig schöne Zeit....

 

• Unsere Wanderung im Herbst führte uns an die Mosel:
  Burgträume und Weinberge

Eine phantastische Hundewanderung bei unglaublichem Wetter über 2 Tage:
 

Der Wanderweg Eltzer Burgpanorama
führte uns über die Hochfäche mit phantastischen Weitblicken ins Eifeler Land. Runter ins wildromantische Eltzbachtal schlängelt sich unser Weg dann plötzlich ein atemberaubender Anblick: Burg Eltz - auf einen Schieferfelsen gebaut, vom Elzbach umflossen und von bewaldeten Steilhängen steht eingerahmt das Märchenschloss. 

 
Die zweite Wanderung führte uns über den Traumpfad Hatzenporter Laysteig


... über Wiesenwege ging es zur Hangkante wo wir unter dem Nebel herrliche Aussichten auf die Mosel genossen.

Auf urwüchsigen Pfaden ging es am Steilhang der Mosel unmittelbar durch die Weinberge. Auf Tuchfühlung mit den Weinreben ging es idyllisch zur Rabenlay mit ihrer Atemberaubenden Aussicht. Sanft gewellte Kuppen, Krüppeleichenwald und das Schrumpfbachtal mit seinem zunächst glucksenden Bach, boten eine Abwechslungsreiche Wanderung.

Es war eine wirklich traumhaftes Wochenende mit wunderbaren Teilnehmern in entspannender Atmosphäre. Das Hotel war toll und wir waren bestens umsorgt.
Alle 2 und 4 Beiner traten müde und glücklich die Heimreise an.
 

 

• Unsere Wochenendwanderung an der Mosel im Frühjahr war ein
  traumhaftes Erlebniss

 

Die erste Wanderung führte uns auf den Koberner Burgpfad ... traumhafte Passagen durch urwüchsigen Wald, auf Holzstegen ging es über sprudelnde Bäche. Majestätisch erschienen uns die Ober- und Niederburg über malerischen Weinbergen und an der spätromanische Matthiaskapelle ließen wir uns im gemütlichen Biergarten nieder.


 

 

 

 

Wir hatten wirklich himmlisches Frühlingswetter und die Regenjacken konnten getrost zu Hause oder im Rucksack bleiben..

 

Voraussetzungen für Teilnehmer mit zwei und vier Beinen:


Die Teilnehmer müssen für Ihren Hund, eine gültige Tollwutimpfung sowie eine gültige Hundehalterhaftpflichtversicherung vorweisen.

Der Hundehalter versichert, dass sein Hund kein Beschädigungsbeißen zeigt.

Provokante Hunde müssen an einen Maulkorb gewöhnt sein, und diesen mitführen.

Hunde mit Jagdambitionen sind stets angeleint zu führen.

Wir gehen bei fast jedem Wetter und vielleicht auch mal in unwegsamem Gelände, deshalb bitte an regenfeste Kleidung und festes Schuhwerk denken.

Es können nur eine begrenzte Anzahl von Hunden teilnehmen; deshalb rechtzeitig anmelden. 

Anmeldung unter: Canistreff-Anmeldung

Hundeverhaltensschule Canistreff 
Im Team unterwegs!

Ihre Hundeschule in Dülmen, Haltern, Coesfeld und Umgebung

DatenschutzHundeverhaltensschule Canistreff  •  Claudia Kocik  •  Tel: 0 25 94 / 8 91 96 91  •  info@canistreff.de